Keine Unterhaltsansprüche lange (Jahrzehntelang!) Nun möchte der Vermieter für die Ausstellung des Formulars eine Gebühr von 90€. Jetzt ist es ja so, wenn man gemeinsam einen Mietvertrag unterschreibt, dann haftet beim ausscheiden eines Mieters der andere mit. Ist sie mir gegenüber zur Zahlung der halben Miete verpflichtet, rückwirkend zum 23.12.2020 (Tag ihres Auszugs) oder nicht? Meine Frage hierbei ist nun, wie meine Chance darauf aussehen würde, da ich mich ja normal an die drei monatige Kündigungsfrist zu halten habe. Dieser wohnt nicht mehr in der Wohnung. Scheidung vor 18 Jahren, Trennung seit über 20 Jahren. Ich habe gemeinsam mit meinem Mann 2010 ein Haus angemieten. Und gekündigt habe ich ja bereits. Daher will sie mir mein Geld auch erst überweisen, wenn sie es von ihm hat. Eine Klausel zur einseitigen Fortführung des verbleibenden Mieters im neuen Vertrag vorausgesetzt. Strom etc. Wenn der verbleibende Mieter die Miete irgendwann nicht mehr zahlen kann, kommt der Vermieter dann doch wieder auf den bereits ausgezogenen Mieter zu um seinen Anteil zu erhalten? Wie soll ich jetzt darauf reagieren? Die Vermieterin schickte mir daraufhin ein Schreiben, dass sie die Wohnung nicht mehr als WG vermieten möchte und Ich die Wohnung entweder komplett mieten könnte (was mir als Student nicht möglich ist) oder ebenfalls zum 30.6.14. kündigen muss. Anfang Dezember haben wir diese ebenfalls gemeinsam fristgerecht zum 28.02.2017 gekündigt. Nun hat meine Frau eine Fristverlängerung (für den Auszug) bis Ende Mai beim Vermieter beantragt und auch bewilligt bekommen. Hallihallo, erstmal der Artikel war wirklich sehr aufschlussreich. Stehen beide Partner im Mietvertrag, sollte der Ausziehende sich … anderes Ereignis bestimmen) alleine aus dem Mietverhältnis auszuscheiden. Ich habe keine Ahnung warum er das getan hat. Ich habe mit meinem Freund zusammen eine Wohnung gemietet (beide sind Mieter, haben also unterschrieben, die Miete zahle jedoch komplett ich). Wenn die Hausverwaltung bestätigt, das der Mietvertrag (nach der Kündigung) mit B fortgesetzt wird, sprechen wir wohl von einer Art Entlassung von A. Wenn die Hausverwaltung die Kündigung als ganzes bestätiget, muss B sich jetzt um einen neuen Mietvertrag (mit der Hausverwaltung) bemühen. Stattdessen will er (wohl) jetzt gemeinsam mit mir die Wohnung kündigen. ich sehe keine Grundlage, wie Sie den Vermieter zu einem Nachtrag zwingen könnten. Hallo, meine Lebensgefährtin und ich haben einen gemeinsamen Mietvertrag für die gemeinsame Wohnung unterschrieben. Ich möchte mich im voraus bereits vielmals für Ihre Hilfe bedanken! Ich überließ ihm die von mir gestellte Kaution mit dem Hintergedanken, er würde dieses Geld, wenn er es denn tatsächlich bei einem Auszug ausgezahlt bekommen würde, nutzen, um auch Kosten, die durch mich entstanden sind (Betriebskosten) zu begleichen. Kann es wirklich sein, dass ich noch mindestens die nächsten 3 Monate weiterhin für eine nicht genutzte Wohnung zu zahlen habe obwohl ich parallel bereits jetzt fast das Doppelte meiner bisherigen Miete für meine neue Wohnung zahle? Ihrer Meinung nach ist die oben genannte Vereinbarung damit hinfällig und sie fordert sowohl meinen Mitbewohner A, als auch mich C auf, die Schlüssel zurückzugeben. Viel mehr kann ich Ihnen dazu leider nicht schreiben. es liegt nahe, dass diese Klausel unwirksam ist. Gründe dafür sind enorme WG-Probleme, regelmäßig zu spät gezahlte Miete und durch ihn verursachten Schimmel in der Wohnung. Das Besondere hierbei: Der Vermieter, mit dem wir damals den Vertrag gemacht hatten, ist vor einigen Jahren verstorben. Oder gibt es die Möglichkeit einer schriftlichen Vereinbarung zwischen mir und meinem Expartner, die mich davor Schützt Mietversäumnisse zahlen zu müssen, sofern sie entstehen würden? und „gilt“ diese Kündigung dann dank dieser Formulierung, oder kann der Vermieter seine Zustimmung dann trotzdem verweigern? der Vorteil ist, dass Sie sich bei Nichtzahlung der Miete durch die Eltern an den solventen Sohn wenden und die Miete einfordern können. Das alle Beteiligten zu ihrem Recht kommen? Die Frage, inwieweit eine Schmälerung erfolgen kann, beantworten wir in diesem Beitrag sowie allgemeine Fragen zum Trennungsunterhalt. wie Sie gelesen haben, muss die Hausverwaltung mit beiden Mietern gemeinsam eine Mietpartei aus dem Vertrag entlassen. Welche Möglichkeiten habe ich, damit ich eine schnelle Kündigung des Vertrags erreichen kann? Dazu ein Schreiben, dass wir einen Umschreibegebühr von knapp 180 Euro zahlen sollen. Tut mir Leid. Die Mietkosten kann ich vollständig übernehmen. Was passiert nun? Kann das sein? Mein Sohn ist ausgezogen und nun möchte er aus dem Mietvertrag gelöscht werden. Der Vermieter hat mir nur meine eigene Kündigung bestätigt und weigert sich mir eine Gesamtkündigung auszustellen, oder mir Auskünfte über das jetzige Mietverhältnis mit meinem Noch Ehemann zu geben, aus „Datenschutzgründen“, da er leider Partei ergriffen hat. 600 Euro monatlich zu wenig auf), um die Wohnung zu halten (was bislang ja aber auch ging, aber nun gut). Soll sie ins Frauenhaus? Zwei von ihnen sind nun ausgezogen und die Verbliebende hat sich nun mich und noch eine andere Person als Nachmieter ausgesucht. meine Freundin und ich haben mit unserem Vermieter einen Mietvertrag über 4 Jahre abgeschlossen, indem wir beide als Mieter eingetragen sind. Und müssen wir schreiben „ hiermit kündigen wir die Wohnung „ oder reicht es wenn wir schreiben „ich kündige das Mietverhältnis, meine Mitbewohnerin hat das zur Kenntnis genommen“ und wir beide unterschrieben ? Der Artikel ist meiner Suche zufolge der passendste zu meiner Frage. sogar anfängt die Wohnung zu verwüsten. Sehr geehrter Herr Hundt. ziehen (es gibt ein Doppelbesteuerungsabkommen mit dem Land). Außerdem haben wir zusammen einen 1 Jahr alten Sohn den es dann auch noch aus seiner gewohnten Umgebung reißen würde… Rein theoretisch könnte ich wahrscheinlich mit einem Anwalt usw. Mit dem Vermieter wurde bereits gesprochen, meine Expartnerin möchte in der gemeinsamen Wohnung bleiben. (Dies ist steuerlich für uns relevant) Der Mietvertrag startet ab dem 01.06. und wir sind dort beide als Vertragspartner aufgeführt. wir haben eine 3er WG mit einem gemeinsamen Vertrag. Die andere Mieterin D hat nun mitbekommen, dass B ausgezogen und ich C dafür eingezogen bin. Ein paar hilfreiche Tipps zur Kündigung eines Vertrages sind folgende: Ein Vermieter kann einen Mietvertrag rechtlich kündigen, wenn der Mieter gegen die Mietbedingungen verstößt oder gegen das Gesetz verstoßen hat. Ich wohne in einer Wohngemeinschaft mit 2 weiteren Personen, meine Mitbewohnerin und ich verstehen uns sehr gut, doch mit dem 3. Hallo Herr Hundt, wir haben vermietetes 2 Familienhaus gekauft. Laut Vertrag kann ein Mieter alleine den Mietvertrag kündigen. Das ist mir jetzt sieben(!) Gibt es für mich irgendeine Möglichkeit, als Geschiedener trotzdem aus diesem Mietvertrag heraus zu kommen? hier eine Hilfe: https://www.mietrecht.org/mietvertrag/mietvertrag-nach-todesfall-die-22-haeufigsten-fragen-zum-mietverhaeltnis/. So ist die Situation. Ist von allem Seiten unterschrieben. Lediglich habe ich ein selbsterstelltes Formular seitens Mitbewohner unterschrieben, dass dieser ausziehen moechte und ich die gesamte Wohnung uebernehme. wenn ein Mieter ausscheidet, dann kann der Vermieter seine Zustimmung sicherlich von einer Bedingung abhängig machen. ich würde ein Schreiben an die Mieter schicken, dass eine Kündigung nur durch beide Mietparteien möglich ist. Das ist aber nicht möglich, da die Wohnungsgesellschaft eben die Einwilligung des o.g. Aber mein Ex Partner möchte dies nun nicht unterschreiben. Ich habe so eine Angst, dass ich aus dem Haus muss. Wenn das nicht möglich ist, können Sie intern (zwischen den Mietern) viel vereinbaren. Mein Expartner möchte allerdings eigentlich dort wohnen bleiben und auch ich ihn nicht zu einem Auszug quasi zwingen wollen. Ich habe vergangenes Jahr einen gemeinschaftlichen Mietvertrag für eine 2er WG unterzeichnet. Sehr geehrter Herr Dennis Hundt, erstmal vielen Dank für diesen tollen Artikel. Viele Grüße und einen schönen Tag wünscht Bine. Ich bekomme auch kein Wohngeld, solange er im Vertrag ist. Wenn Sie diese Bedingung nicht akzeptieren, wird der Vermieter dem Mieterwechsel im Zweifel nicht zustimmen. Ich bin auch immer noch der Meinung, er will das sie auszieht,er bleibt wohnen, aber Sie muss weiter die halbe Miete zahlen, oder er verrechnet es mit dem Unterhalt fürs Baby. Es ist mir auch klar das ich vom Expartner entsprechend die Nebenkosten für die Monate 02/03/04 und 05 2014 fordern kann. Darf er meinem Partner den Zugang verweigern, auch wenn ich die Anwesenheit seiner Partnerin dulde (n muss)? Oder kann Ich im prinzip ewig für den fehlenden Mietteil haftbar gemacht werden? Eine Mieterin würde doch im Vertrag bleiben. Was haben wir für Möglichkeiten? Oder muß er mir konkrete Gegenvorschläge machen, z.B. Vermieter verweigert Wohnungsgeberbestätigung – Was tun als Mieter. Wir haben das Haus für unsere Zukunft und die Familienplanung gekauft, wollten gern eine Wohnung weiterhin vermietet lassen, sind uns mit ihm als Mieter aber sehr unsicher bezüglich der Verbindlichkeit wie Zahlung der Miete, Sauberkeit, etc. Habe ich dadurch bessere Möglichkeiten in meiner Wohnung zu bleiben? Unabhängig von diesem Problem – nach meinen Recherchen nicht zulässig – frage ich mich: Ist der alte Mietvertrag dann überhaupt aufgelöst (es gab keine formelle Kündigung, kein Schreiben), wenn der neue unterschrieben wäre? bitte lassen Sie den individuellen Fall anwaltlich prüfen. Wer liegt in diesem Fall richtig? Jetzt hat sie den Mietvertrag zur Unterschrift bekommen.Ein Vertragsdetail lautet, wenn eine Partei aus der Wohnung auszieht, die verbleibende Partei die komplette Miete zahlen muss. Sie kam dann wegen eines Suizidversuches in ein Krankenhaus. Bin ich gezwungen diesen zu unterschreiben? Ein Paar, das zusammen lebt und sich nun trennen möchte, hat dann verschiedene Möglichkeiten. Ich kannte Vermieter und habe mir damals keine Sorgen gemacht. Kann ich jetzt einfach einziehen? Nun meine Frage: Angenommen der 4. Sie bestand darauf mit im Mietvertrag zu stehen, und somit wurde der Mietvertrag mit uns beiden geschlossen. Doch wenn dieser Zeitraum länger wird, wäre ich doch verpflichtet das dem Jobcenter mitzuteilen oder? es gibt hier leider keine gute Lösung mietrechtliche ohne Vermieter. Wir vereinbarten, dass er gleich zum Folgemonat die Wohnung alleine übernehmen würde und alle anfallenden Kosten selber trage. Nun wäre es für meinen Mitbewohner völlig in Ordnung im Mietvertrag zu bleiben (ich zahle dann die Miete allein). Der Vermieter vor ca.23 Jahren gestorben und die Tochter hat das Gebäude und den Mietvertrag geerbt. und finde jemanden zur Untermiete für den gewünschten Zeitraum/ bis zum Ende der Mietdauer (in Einverständnis mit dem Vermieter). Der Vermieter hat keine Zwischenablesung vorgenommen und ich bin der Meinung das er dazu nach § 9 Heizkostenverordnung verpflichtet gewesen wäre. Er ist der Hauptmieter musste Schufa usw einreichen. aktuell wohne ich in einer 2-koepfigen Wohngemeinschaft im Rahmen eines unbefristeten Vertrags (gesetzlicher Standard-Vertrag ohne jegliche Einschraenkungen) – unterschrieben von mir und WG-Partner im Monat Februar 2015. Außerdem stehe ich noch im Vertrag drinne und sie will mich auch nicht raus lassen, außer wenn der Vermieter dem neuen Mieter Zusagen würde. 2011-Dez.2011 in einer gemeinsamen Wohnung gewohnt, in deren Mietvertrag wir auch beide als Mieter standen. Gesetzesverstöße wie der Verkauf von Drogen auf dem Gelände rechtfertigen die Kündigung des Mietvertrags durch einen Vermieter. Wir haben schon alles versucht, was in unserer Macht liegt- Fehlanzeige! für seine Qaulifikation keine Arbeit in AT findet. Wie ist denn in so einem Fall zu verfahren? Ich will ausziehen. die Kündigung von uns beiden erfolgen muss, damit anschließend meine Expartnerin einen neuen MV mit dem Vermieter machen kann. Am Freitag wurde mir ein Nachtrag von meinem Mitbewohner vorgelegt in dem ein neuer Mieter aufgeführt ist. Haben heute in der Hotline der Vermietung angerufen und leider barsch abgewimmelt worden. Dies hat er den Vermietern gegenüber auch schon angedeutet. Dabei soll nun Zimmerweise ein Vertrag ausgestellt werden und die Miete um ca. Ich habe mit meinem Lebensgefährten gemeinsam einen Mietvertrag unterschrieben. Erst austragen lassen und mich als Untermieter oder gleich als Hauptmieter!? ich habe folgendes Problem. An welche Adresse soll ich mein Schreiben richten? Wir gehen davon aus, dass die Verwaltung aufgrund unserer geringen Miete die Gunst der Stunde jetzt nutz um die Miete deutlich zu erhöhen. ich denke es genügt ein Schriftstück aus dem hervorgeht, wer den Mietvertrag verlässt und wer Vertragspartner bleibt. Jetzt zu meiner Frage: Wenn ich ein Wohungszuweisungsverfahren einleiten lasse, oder wir uns einig sind im Zuge der Scheidung. Deshalb habe ich schriftlich (per Einwurfeinschreiben) beim Vermitter den „Antrag auf Entlassung aus dem Mietvertrag“, der von meiner Exfrau und mir unterzeichnet wurde, eingereicht. Wohnung ordnungsgemäß und … Die Objektbezeichnung läuft immernoch auf seinen Namen. Nun, wie kommt meine Frau aus dem Mietvertrag wieder raus ohne das Mietverhältnis zu kündigen. Ganz unabhängig davon, dass das WG Leben bis zu ihrem Auszug dann noch horrormäßiger wäre. Sie Anzeige geschaltet? Hallo , ich brauche dringend eine Info zu folgendem Sachverhalt: Ich habe meine Beziehung zu meinem Lebensgefährten beendet da dieser ein großes Alkoholproblem hat. ich habe einen Mietvertrag gemeinsam mit meiner Freundin unterschrieben. Mein Lebensgefährte zog vor 17 Jahren mit in meine Wohnung ein. Nun kam ein Schreiben vom Anwalt , das die Kündigung unwirksam ist weil der Mietvertrag vor über 20 Jahren mit meinem Mann und seinem Vater abgeschlossen wurde. wie Sie die Sachen untereinander regeln hat mit dem Mietrecht bzw. Nun stelle ich mir die Frage, ob es doch noch eine Möglichkeit gäbe aus dem Mietvertrag heraus zu kommen, ohne dass der Expartner auch raus muss. – So bekommen Sie Ihre Wohnung zurück!„. wie ist die Situation einzuschätzen? Wenn nun jemand auszieht und sich kein neuer Nachmieter findet, bin ich dann für die Miete haftbar? Mir kommt die Kündigung allerdings ganz recht und ich akzeptiere diese. Was können wir tun? Sie brauchen alle Mieter zur Entlassung eines Mieter auf dem Vertrag. Mehr auch unter: Untervermietung an Familie, Freund oder Freundin, Hallo Herr Hundt, meine Freundin bewohnt eine eigene Mietwohnung, die sie vor einigen Jahren mit ihrem damaligen Freund zusammen gemietet hat(gemeinsamer Mietvertrag). Gilt die Aufforderung zum Räumen als Kündigung von Seiten der Vermieters? Wichtige Urteile zur Untervermietung (Wohnung oder Zimmer). Hinzu kommt, dass ich letzte Woche ein Telefonat mit ihm hatte, wo er mich mit verschiedenen Dingen konfrontiert hat: – Er sei mit Untervermietung nicht einverstanden (obwohl er damals muendlich zugesagt hat und wir es auf Blatt Papier bringen wollten). Zum einen um von ihm auch an der Stelle getrennt zu sein, und auch um meinem Lebensgefährten und seiner Tochter einen verbindlichen Wohnsitz zu ermöglichen. Da es nicht ganz einfach ist, einen Mieter aus einem Mietvertrag ausscheiden zu lassen, ist dieser Artikel interessant für alle verbleibenden Mitmieter, für den ausscheidenden Mieter und natürlich auch für den Vermieter der Mietwohnung. Nun soll jedoch plötzlich mit den verbleibenden zwei Mietern (bzw. Der Vermieter kann die gesamte Leistung von jedem Mieter in voller Höhe verlangen. zudem hat Er nun schon im 2. Vielen Dank für Ihre Antwort. Ihrer Beschreibung nach zu urteilen, scheint es immer noch einen wirksamen Mietvertrag zwischen Ihnen + Ihrer Freundin und dem Vermieter zu geben. Nach der Trennung bin ich, aufgrund sehr schwieriger Verhältnisse, aus der Wohnung ausgezogen. Der Nachfolger hat nun überraschenderweise bekundet, dass er zum 1.8. nicht aus seinem bestehenden Mietvertrag rauskommt. Ich kann zwar ausziehen, soll aber die Miete weiterhin bezahlen… Gibt es eine Möglichkeit/ Chance aus dem Mietvertrag ohne einen Anwalt rauszukommen? das klingt für mich so, als wenn die Hausverwaltung noch die Zustimmung des Eigentümers benötigt. Dies wurde aber versäumt und trotz mehrmaliger Nachfrage – der zuständige Sachbearbeiter der Hausverwaltung hatte die Informationen vom Vermieter/Eigentümer bereits erhalten, jeodch nicht weitergegeben – bekam ich erst heute, nachdem ich erneut mehrmals hinterher telefonierte, einen neuen Informationsstand: Der Vermieter lehnt eine WG-Gründung strikt ab. ich hoffe Sie können mir weiterhelfen. Wie muss das in dem Vertrag formuliert sein, damit ich dann nicht plötzlich innerhalb von drei Monaten kündbar bin? Gibt es eine Möglichkeit, ihn zum Auszug zu zwingen? Ich würde es nochmals beim Vermieter versuchen oder gemeinsam kündigen und Ihrer Partnerin beim Umzug helfen. Oder genügt in dem Fall das „Ja“ des Vermieters. Was ist hier nun zu tun? Kann somit auch das Trennungsjahr nicht beginnen oder ist das unerheblich für das Trennungsjahr? Oder bleibt mir nur der (schwer machbare) schnellstmögliche Aus-/Umzug? (Von der Frage, ob man mit einer solch „mieterfreundlichen“ Handhabe der HV/Vermieterseite auch zukünftig etwas zu tun haben möchte, mal abgesehen… – ich wohnte schon in knapp ein Dutzend Wohnverhältnissen unterschiedlichster Art, zu einer solchen Problematik, dass sich von Vermieterseite derart quer gestellt wird, kam es jedoch nie. Ansonsten haben Sie es sicherlich gelesen, alle Mieter und der Vermieter sitzen in einem Boot und sollten für eine erfolgreiche Lösung in die gleiche Richtung laufen. Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße. Nun habe ich den alten Vertrag eingescannt, die Namen rausgelöscht und die neuen Namen reingeschrieben. Ich brauche einfach ein paar Argumente, um ihn davon zu überzeugen, dass es auch für ihn das Beste ist, wenn er aus dem Mietvertrag geht. Es sind im letzten Jahr definitiv einige Abnutzungsspuren entstanden, die einer normalen Nutzung entsprechen. Ihre Trennung ändert nämlich den Mietvertrag nicht. ich würde als erstes versuchen den einen Mieter einvernehmlich aus den Vertrag zu entlassen. wie kann ich meiner Schwester ein Schreiben vorbereiten, welches ihren Auszug zum 31.07. festigt…? Die Miete wird zwar jeden Monat bezahlt aber es gibt offenbar ein anderes Problem: er ist nicht auffindbar! Soweit so gut. Einer ist berufsbedingt ausgezogen steht aber noch im Vetrag (wir verstehen uns auch super). Sie verblieb mit den 3 Kindern in der gemeinsamen Wohnung. Eine Neuausfertigung des Mietvertrages hat nicht stattgefunden. Dieses Geld möchte ich nicht zurückhaben. schauen Sie in Ihren Mietvertrag, ob die Verwaltung / der Vermieter verpflichtet ist einem Mieterwechsel zu ermöglichen. wie sieht aus, wenn 2 Personen in einem Mietvertrag stehen, aber nun einer der Personen ausziehen möchte und der andere aber in der Wohnung bleiben möchte. Oder ist es einfacher: Ich stelle die Einzugsermächtigung jetzt einfach so um, dass ich nur noch die Hälfte zahle und der Vermieter wird sich die andere Hälfte von meiner Frau holen wollen? § 421 BGB“. Dieser kam allerdings nie. Wie kann ich die Kosten für die Abnutzung im letzten Jahr unseres gemeinsamen Zusammenwohnens hier in einem Betrag festmachen? Somit konnte Sie auch keine Post mehr in Empfang nehmen. Ich kann Sie leider zur Beurteilung nur auf den umfassenden Artikel oben verweisen oder zur Beratung an einen Anwalt. 1. Ich muss gerade erleben, dass ich zu dem Klassikerfall des Mitmieters gehöre, der Jahre später Kosten übernehmen soll, weil die damalige Partnerin — gemeinsamer Mietvertrag — die Miete nicht mehr zahlt. Haben wir irgendeine Chance irgendwie aus dieser Zwickmühle rauszukommen? Wenn Sie einen Mieter aufnehmen wollen, spricht man eher von Untervermietung. Ggf. Meine Ex wohnt mit unserem Sohn noch in der Wohnung und will da auch nicht ausziehen oder einer Änderungskündigung zustimmen. März 2020 ausziehen will. Danke. Ist sie womöglich gänzlich ungültig? Soweit alles kein Problem! Gemeinsam mit meinem Noch Ehemann habe ich einen Mietvertrag unterzeichnet. ich habe mir den Artikel durchgelesen aber noch Fragen. Gibt es dafür Vordruck mit exakten Formulierungen? Nach ein paar Tagen kommt er wieder, aber dann kann die Polizei nichts mehr machen. Im Mietvertrag stehen meine Frau, meine Tochter und ich. § 1568a BGB unter bestimmten Umständen in einem Wohnungszuweisungsverfahren eine gerichtliche Entscheidung darüber herbeiführen, dass ihm der andere Ehegatte die Ehewohnung überlässt. dem Vermieter gegenüber haften beide Mieter zu 100%. Für diese ist kennzeichnend, dass sie einvernehmlich erfolgt und deshalb näher ausgestaltet werden kann. Möblierung rechtfertigt einen angemessen Aufschlag. Gibt es keine Möglichkeit da raus zu kommen?? Ich möchte die Wohnung gern behalten und das ist für ihn auch ok. Er sucht sich eine neue. Meine Freundin ist etwas chaotisch…. Auch die Hausverwaltung lehnte meine Bitte ab, mit der Begründung das meine Expartnerin nicht zustimmt. Lassen Sie sich bei Bedarf bitte rechtlich beraten. leider kann ich Ihnen hier keine konkrete Hilfe anbieten. Jetzt haben wir uns getrennt,er ist ausgezogen. Jetzt stellen sich mir folgende Fragen, müssen wir zuerst die Scheidung beantragen damit das Trennungsjahr beginnt oder müssen wir erst auseinanderziehen? ich möchte gern wissen, ob bei Ausscheiden eines Mieters, der Vermieter berechtigt ist, den neuen Einzelmietvertrag schlechter als den Altvertrag zu stellen, oder ob man auf die alten Bedingungen (die besser sind) bestehen kann. Wir leben seit Anfang des Jahres in Scheidung, (eingetragene Lebenspartnerschaft), ich habe bereits seit mehreren Jahren alleine mit den Kindern in der jetzigen Wohnung gelebt, meine Noch-Frau ist zugezogen. Müsste die Stadt zuvor nicht den alten Vertrag kündigen/ aufheben und darf sie das in dem vorliegenden Fall überhaupt? Jede Mitbewohnerin hatte einen eigenen Vertrag mit dem Vermieter. Allerdings besteht er darauf dass das Kautoinskonto aufgelöst wird da dieses auf meine Stieftochter läuft. Sie ist auch von Ihrer Tochter maßlos enttäuscht! ich würde in einer scheidenden Partnerschaft nicht noch einen gemeinsamen Mietvertrag unterschreiben. schwierig. wenn Sie (nur) Ihr mögliches Ausscheiden vertraglich vereinbaren wollen, dann sollten Sie das auch so vereinbaren. Sie hat die Kaution nämlich damals unter unser beider Namen eingezahlt. Gibt es einen Unterschied wenn Sie als Hauptmieter gilt? Gilt die übliche Kündigungsfrist von 3 Monaten auch bei einer bloßen Entlassung einer Mietpartei? Jetzt ist meine Frage, muss sie die Möbel entsorgen?? So war es ohnehin von Beginn geplant, da der 2. Nun bin ich ausgezogen, und möchte eigentlich aus dem Mietvertrag heraus.

Jahresgehalt Medizinische Fachangestellte, Helgoland Klippen Wanderung, Widerspruch Kündigung Vorlage, Jugendamt Münster Kinderhaus, Notdienst Jugendamt Münster, Stvzo Reifen Nachschneiden, Was Guckst Du Wow, Tiefer Gram Kreuzworträtsel, Geringes Selbstwertgefühl Ursachen, De Brekers Callantsoog, Niosh Approved Respirators, Pc Fährt Hoch Bildschirm Kein Signal, Simson Dekra Papiere,